KONTAKT
Telefon: 06102 / 383 41
E-Mail: info@praxis-trepels.de

Telefax: 06102 / 733 645
Web: www.praxis-trepels.de

ADRESSE
Fach- und Hausarztzentrum
Dr. med. Thomas Trepels
Neuhöfer Strasse 66
63263 Neu-Isenburg

Montag + Dienstag + Donnerstag
07:30 - 12:30 Uhr
14:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 07:30 - 12:30 Uhr
Freitag: 07:30 - 13:00 Uhr

Gesundheitsvorsorge

Gesundheitsvorsorge

Vorsorgen ist besser als heilen. Dies gilt gerade für die großen Zivilisationskrankheiten wie Herz- Kreislauf- Erkrankungen, Krebsleiden, und Stoffwechselstörungen wie Zuckerkrankheit (Diabetes). Die Früherkennung von Gesundheitsstörungen lohnt sich. Deshalb ist rechtlich geregelt, dass sich gesetzlich Versicherte ab dem 18. Lebensjahr einmalig und ab dem 35. Lebensjahr alle drei Jahre von Kopf bis Fuß untersuchen lassen können. Das Angebot der Gesundheitsuntersuchung ('Check-up') gilt für Frauen und Männer in gleicher Weise.

Privatpatienten und Selbstzahler können diesen Check- up auch jährlich in Anspruch nehmen, unabhängig von der obigen Altersgrenze. Den gesetzlich versicherten Patienten bieten wir in den Jahren, in denen seitens ihrer Krankenkasse kein Check- up vorgesehen ist, einen Intervall-Check-up an, welcher aus medizinischer Sicht sinnvoll und zu empfehlen ist. Die Kosten hierfür müssen jedoch als individuelle Gesundheitsleistungen (IGEL) selbst getragen werden Die Basis für das persönliche individuelle Check-up Programm bildet ein ausführliches Arzt-Patient-Gespräch, in dem die Patientenvorgeschichte und derzeitigen Beschwerden aufgelistet werden. Anschließend wird gemeinsam mit dem Arzt das durchzuführende Programm festgelegt.

Krebsvorsorgeuntersuchung Männer
Viele Krebsarten- wie auch Prostatakrebs- sind bei frühzeitigem Erkennen heilbar. Dennoch nehmen nur ca. 20% der berechtigten Männer im Alter von 45 bis 85 Jahren an der Prostata Kresbvorsorge teil. Durch die Therapie von kleinen Tumoren lassen sich viele Erkrankungen komplett beseitigen. Bei fortgeschrittenen Prozessen ist häufig jede Hilfe zu spät. Ergänzt wird diese Untersuchung durch den PSA-Test im Blut: Dieser sogenannte "Tumormarker" kann frühzeitig Hinweise auf das Vorliegen einer Prostata Erkrankung geben. Leider wird dieser Labortest nicht von den gesetzlichen Versicherungen erstattet und muss als sog. IGEL- Leistung selbst übernommen werden. Bei der jährlichen Vorsorge-Untersuchung des Mannes werden durchgeführt: Eine Befragung nach möglichen Erkrankungszeichen, Tastuntersuchung des Enddarmes, der Prostata und der Hoden durch den Arzt, Inspektion der Haut, Abtasten der regionären Lymphknoten, ggf. Urinuntersuchung sowie ggf. eine Stuhluntersuchung auf Darmkrebs (ab 50. Lebensjahr). Ab dem 50. Lebensjahr empfehlen wir allen Patienten zusätzlich eine Darmspiegelung als Vorsorge.

Vorsorge Kinder (U3-U9)
Der Gesetzgeber empfiehlt Vorsorgeuntersuchungen für Kinder. Die Untersuchungen U1 und U2 werden in der Regel noch in der Klinik durchgeführt. Hier werden wichtige Labortests zum Ausschluss von Schilddrüsen- und Stoffwechselerkrankungen durchgeführt. Zur U3 kommen die Kinder erstmals in eine Praxis. Neben Wiegen, Messen und körperlicher Untersuchung wird eine Überweisung zum Orthopäden ausgestellt, der die regelrechte Hüftfunktion mittels Ultraschall überprüft. Ab der U 4 werden die notwendigen Impfungen durchgeführt. Bis zur U9/U10 werden weitere Untersuchungen erforderlich. Abschluss ist dann die Jugenduntersuchung J1.

Auslands-/ und Reiseberatung
Wir erhalten ständig, aktuell und online die neuesten weltweiten medizinischen Neuigkeiten und Impfempfehlungen. Beratung im Hinblick auf erforderliche oder empfohlene Impfungen, aktuelle Krankheiten im Reiseland, Hinweise auf medizinische Versorgung, körperliche Untersuchung auf besondere Belastungen während der Reise. Zusätzlich können Reisefähigkeitsuntersuchungen, z. B. für Aufenthalte in großer Höhe oder in den Tropen durchgeführt werden. Die meisten Impfstoffe (außer Gelbfieber) halten wir für Sie bereit.

Patientenverfügung
Krankheit und Unfall können zur Folge haben, dass Sie Ihre persönlichen Dinge nicht mehr selbst regeln können und auf Mitwirkung anderer angewiesen sind. Es ist daher ratsam, für solche Fälle Vorsorge zu treffen. Im Wesentlichen stehen folgende Vollmachten und Anordnungen zur Verfügung. Generalvollmacht, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung. In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne über weitere Einzelheiten und stellen Ihnen Ihre persönliche Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht zusammen.

Großer Gesundheitscheck/ sog. "Managercheck"
Aufgrund des wachsenden Leistungsdrucks in unserer Gesellschaft ist der Organismus vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Durch die Ausschüttung von Stresshormonen wird die Entwicklung Herz-, Gefäßerkrankungen, muskuläre Verspannungen, Erschöpfungssyndrome mit geringerer Belastbarkeit gefördert. Durch ein frühzeitiges Gegensteuern können meist schwerwiegende Komplikationen verhindert werden.

Herz-, Gefäß-, Bauch- und Lungencheck
Die Abgrenzung von sogenannten funktionellen Störungen, d. h. Erkrankungen ohne erkennbare körperliche Ursache kann durch eingehende technische Untersuchungen mittels EKG ( mit und ohne Belastung), Lungenfunktionsgerät gegebenenfalls mit nächtlicher Atemkontrolle (Apnoe) sowie Ultraschalluntersuchung erfolgen.

Erweiterte Therapieangebote

Wir bieten unseren Patienten folgende erweiterten Therapieangebote an:

Aufbauspritzen / -infusionen
Vorbeugende Maßnahmen, zur Vermeidung von Krankheiten und zur Verbesserung und Erhaltung von körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit haben in der modernen Medizin einen hohen Stellenwert- sind aber z.T. schon seit Jahrhunderten bekannt. Wir bieten in der Praxis mehrere Möglichkeiten zur Stabilisierung von Gesundheit, Vitalität, Lebensfreude und geistigem Wohlbefinden an. Die wohl einfachste Möglichkeit ist die Injektion von Aufbauspritzen (Vitamine, pflanzliche oder homöopathische Substanzen) in die Gesäßmuskulatur. Wir erstellen individuelle Injektionsschemata, z. B. 1 bis 2 mal wöchentlich. Aufbauinfusionen sind geeignet zur Wiederherstellung und Besserung der Lebensfunktionen durch, die entsprechend individuell zusammengestellt werden müssen. Z. B. kann bei Eisenmangel die Infusion von Eisencarboxymaltose die mehrmonatige Einnahme von z.T. schlecht verträglichen Eisentabletten ersetzen.

Behandlung Bewegungsapparat
Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates werden Injektionen, Interferenzstrom, Wärmetherapie, Infusionen sowie Magnetfeldtherapie, Akupunktur und chirotherapeutische Praktiken angewandt.

Schmerztherapie
Schmerzen belasten oft mehr als die ursprüngliche Erkrankung. Das Gehirn entwickelt ein Schmerzgedächtnis. Dieser Teufelskreis lässt sich z.B. durch Procain-Base-Infusionen und -Injektionen (Aslan-Therapie) durchbrechen. Unser Grundsatz gilt: Niemand muss Schmerzen ertragen. Jeder Schmerz kann behandelt werden!

Ernährungsberatung
Eingehende Beratung z.B. bei Divertikulose, Adipositas oder anderen Krankheiten, bei denen durch Ernährungsumstellung eine Besserung herbeigeführt werden kann.

Gewichtsabnahme mit System
Durch die langjährige Beschäftigung mit Ernährungsmedizin hat sich ein zuverlässiges Konzept zur anhaltenden Gewichtsreduktion etabliert. Mit der Kombination aus ganzheitlicher Beratung, Ernährungsumstellung, speziellen Untersuchungen (z.B. BIA Messung) und unterstützenden Medikamenten haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht.

Körpergewebsmessung (BIA)
Es erfolgt die Messung der Zusammensetzung des Körpers im Hinblick auf Fettanteile, Flüssigkeit und feste Bestandteile sowie die Messung des BMI (Body-Maß-Index). Die ABI eignet sich als Eigenkontrolle bei Diäten, im Rahmen einer "Check-up" Kontrolle oder bei Trainingskonzepten.

Raucherentwöhnung
Mit dem Rauchen aufzuhören, lohnt sich immer egal in welchem Lebensalter. Der menschliche Körper verfügt über eine große Regenerationsfähigkeit, die vor allem zum tragen kommt, wenn das Rauchen eingestellt wird. Die durch das Rauchen entstandenen Risiken vermindern sich, Erkrankungen können sich in vielen Fällen zurückbilden und Ihre Kondition und körperliche Fitness verbessert sich innerhalb kurzer Zeit. Ihre Haut wirkt sehr viel frischer und Sie sparen eine Menge Geld. Sie würden gerne aufhören? Sprechen Sie uns an.

Akupunktur
Diese jahrtausendealte aus der chinesischen Weisheit entstandene Therapie deckt sich auch heute noch mit modernsten medizinschen Erkenntnissen. Hier werden dünne Nadeln in ausgewählte Punkte gestochen. Zur Unterstützung kann bei der Moxabehandlung durch Erwärmung mit erhitztem Schöllkraut sowie durch Schröpfen ein zusätzlicher Effekt erreicht werden. Die Akupunktur eignet sich besonders zur Schmerzbehandlung, sowie zur Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion und Allergiebehandlung. Mit einem Lasergerät können Akupunkturpunkte schmerzfrei stimuliert werden. Diese Methode eignet sich insbesondere zur Therapie von Neurodermitis und Allergien bei Kindern.

Eigenblutbehandlung
Die Eigenblut-Therapie ist ein Verfahren, bei dem Blut aus der Vene entnommen wird, gegebenenfalls mit Medikamenten aufbereitet und dann intramuskulär oder subkutan wieder dem Patienten injiziert wird. Sinn der Eigenblutbehandlung ist insbesondere die Steigerung des Immunsystems, aber auch die Behandlung von Allergien. Schon das Verfahren des Blutabnehmens und Wiederinjizierens kann als naturheilkundliches Verfahren wirkungsvoll sein. Durch die Beimengung verschiedener Medikamente kann dieser Effekt verstärkt werden. Die Medikamentenbeigaben werden individuell nach den Eigenschaften des Patienten ausgewählt.

Homöophatie
Zu den Säulen der naturheilkundlichen Behandlung gehört trotz Diskussionen die klassische Homöopathie nach Hahnemann. Das Wirkprinzip der H. beschreibt der Satz "Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden". Dies besagt, dass eine Substanz, die beim gesunden Menschen bestimmte Krankheitssymptome hervorruft, einen kranken Menschen mit den gleichen oder ähnlichen Symptomen zu heilen vermag. Es werden hohe Verdünnungen (D- C- M- Potenzen) eingesetzt. Das in der allopathischen Medizin bewährte Prinzip: Viel hilft viel, gilt hier also nicht. Trotzdem ist es erstaunlich, wie viele Erkrankungen durch Homöopathie günstig beeinflussbar sind, z.T. heilbar sind.

Leberentgiftung
Wird im Rahmen von Entgiftungskuren durchgeführt. Übermäßige Fett- und Zuckerzufuhr, erhöhter Alkoholgenuss, erhöhte Cholesterinwerte und chronische Leberentzündungen sind ebenso wie erhöhte Umweltbelastung mit Giftstoffen starke Leberbelastungen. Eine Entgiftungstherapie kann bei der Regeneration des überbeanspruchten Organs helfen.

↑ OBEN